HP Tagesschule Leipzig

Infogespräch     Terminplaner 2018     Tel. 03 41 / 25 39 80 80 vollzeitausbildung_leipzig Heilpraktiker-Vollzeit-Ausbildung
HP Tagesschule an der Heilpraktikerschule Leipzig BDN e.V.

zertifizierte anerkannte Heilpraktikerausbildung im Berufsverband Deutsche Naturheilkunde e.V.  – förderfähig gemäß § 16 Abs. 1 SGB II/III    Studieninhalte, Infos, Gebühren

Dauer:   24-48 Monate

Unterrichtseinheiten:   2.175 UE in Theorie und Praxis nach Lehrplan
1.004 UE Seminarschul-Programm, Fachfortbildung/Fachseminare Berufsverband (frei belegbar)

Heimstudium:
521 Unterrichtseinheiten kontrolliertes Selbststudium mit Lehrsystem Akademie Naturheilkunde im Berufsverband Deutsche Naturheilkunde e.V.

Seminarzeiten:
– montags bis freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr (außer Schulferien)
– freitags von 17 bis 22 Uhr und samstags von 9 bis 15 Uhr im 14tägigen Rhythmus

Kursziel:  erfolgreiches Bestehen der amtsärztlichen HP-Überprüfung, Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung nach HPG, fundierte Grundlagen in Theorie und Praxis für Berufstätigkeit – Praxisgründung

HP Tagesschule Heilpraktiker-Schule Leipzig im Berufsverband

Ihre HP-Ausbildung verläuft in einem freundlich-persönlichen Umfeld – es werden Ihnen alle  berufsspezifisch-medizinischen Themen und Inhalte für Ihren späteren Beruf vermittelt. Wir legen besonders Wert auf abrufbereites und sicheres Wissen mit naturheilkundlichen und schulmedizinischen Inhalten verbunden mit den sicheren Fähigkeiten der praktischen Untersuchungsmethoden. Die Lehrplan-Inhalte werden von erfahrenen HP-Kollegen mit pädagogischem Sachverstand vermittelt. Die fachkompetente Studienbetreuung begleitet Sie zur erfolgreichen HP-Überprüfung.

Beginn der HP-Ausbildung an der Schule Leipzig BDN

Das Lehr-System der Akademie Naturheilkunde Heilpraktikerschulen BDN führt für jeden  Studienteilnehmer einen nach Lehr-Plan themenbezogenen Einstieg in die Ausbildung durch.
Alle Fachthemen des Lehrsystems (insgesamt 22) sind übergreifend verknüpft, sodass ein Studienbeginn mit terminlichem Start des jeweiligen Monatsthemas möglich ist.
Die Einführung in das Studiensytem beinhaltet eine didaktische und eine inhaltlich-medizinische Seminareinheit.

Lehrinhalte Heilpraktikerschule Leipzig im BDN

Grundlagenwissen
Anatomie
Physiologie
Pathologie
Pathophysiologie
Differentialdiagnose
Labor
Anamnese
Inspektion
Praktische Untersuchungstechniken in allen Fachthemen:
– Palpation
– Perkussion
– Auskultation
– Funktionsprüfung
klinische Diagnostik
naturheilkundliche Diagnostik z.B. Irisdiagnose, Reflexzonendiagnostik, TCM-Diagnostik
naturheilkundliche Therapie z.B.: Klassische Homöopathie, Pflanzenheilkunde, Akupunktur, Schröpfen, Bach-Blütentherapie, Biochemie n. Dr. Schüßler, Schmerztherapei, Neuraltherapie

Module des Lehrplans HP-Ausbildung

praktischer Unterricht (klinische und naturheilkundliche Untersuchungsmethoden, Ambulatorium, Praktikum)
theoretischer Unterricht (Anatomie, Physiologie, Pathologie, Pathophysiologie, Differentialdiagnose)
Lehreinheiten Differentialdiagnose
Lehreinheiten Repetitorium
Lehreinheiten Lern-/Prüfungstraining
Lehreinheiten Semester-Test/schriftlich, mündlich, praktisch
kollegiale Abschlußprüfung schriftlich/mündlich/praktisch mit Beurkundung 

Lehr-System/Lehr-Mittel der Heilpraktikerschule Leipzig BDN

Unser erfolgreiches Lehrsystem bietet die perfekte Fokussierung auf die wichtigen Lehr-Inhalte für die HP-Überprüfung und die naturheilkundliche Praxis:
– 20 Lehr-Ordner für 20 Fachthemen
– 20 Lehr-Skripte für Theorie in Anatomie, Physiologie, Pathologie und Differentialdiagnose in 20 medizinischen Fachbereichen
– 20 Praktika-Skripte für die Vorbereitung Praxis und praktische HP-Überprüfung:  Anamnese, Inspektion, Palpation, Perkussion, Auskultation, Funktionsdiagnostik, klinische und naturheilkundliche Diagnostik

Ausbildungsgebühren

Informieren Sie sich bei Ihrer örtlichen Schule in Leipzig – vereinbaren Sie einen Termin zur persönlichen Studienberatung und nutzen Sie unsere Infotage!

Amtsärztliche HP-Überprüfung und die gesetzlichen Voraussetzungen 

– Mindestalter 25 Jahre (Ausbildung ist dementsprechend vorher möglich)
– deutsche Staatsangehörigkeit (EU-Bürger, die über eine Aufenthaltsgenehmigung besitzen, sind dem gleichgestellt)
– abgeschlossene Schulbildung
–  Freisein von geistigen und körperlichen Krankheiten, die eine Berufsausübung unmöglich machen, Freisein von strafrechtlichen Verfehlungen