Heilpraktiker-Ausbildung an der Heilpraktikerschule Leipzig

Im Ausbildungssystem der DAHP www.dahp.eu zählt die Akademie Naturheilkunde Heilpraktikerschulen im Berufsverband BDN/Heilpraktikerschule Leipzig BDN zu den angesehensten Heilpraktiker-Fachschulen in Deutschland.

Unser Bildungsauftrag

Du möchtest eine fundierte medizinische Heilpraktiker-Ausbildung mit fachkompetentem Basiswissen Naturheilkunde.
Du suchst Deine berufliche Zukunft im anspruchsvollen medizinisch-naturheilkundlichen Umfeld – informiere Dich
Kontakt

Heilpraktiker-Ausbildung präsenz Unterricht Online Herilpraktiker-Ausbildung

zertifizierte Ausbildung zum Heilpraktiker

zertifizierte Berufsausbildung Heilpraktiker*in an der
Akademie Naturheilkunde Heilpraktikerschulen BDN

Deine Heilpraktiker-Ausbildung bei uns

Das HP-Studium an der Heilpraktikerschule Leipzig BDN bietet beste Voraussetzungen für Deinen Prüfungserfolg und die zukünftige berufliche Praxistätigkeit.
Wünscht Du weitere Informationen und hast Du weitere Fragen zu unserer Heilpraktikerausbildung?
Sprich uns an unter Tel. 03 41 / 25 39 80 80    Anmeldung Studieninfo

Heilpraktikerausbildung Leipzig im Berufsverband BDN e.V.

zertifizierte Heilpraktikerausbildung Präsenz und Online – in Vollzeit, Teilzeit und nebenberuflich
förderfähig gemäß § 16 Abs. 1 SGB II/III

  • 32 Jahre Ausbildungserfahrung in Sachsen – Akademie Naturheilkunde Heilpraktikerschulen BDN
  • Heilpraktiker-Qualifizierung im Berufsverband BDN e.V.
  • über 100 naturheilkundliche Fachseminare und Qualifizierungen jährlich im Berufsverband
  • Förderprogramme der Heilpraktikerschule Leipzig im Berufsverband BDN e.V.
  • günstige Studiengebühren
  • individuelle Studienbetreuung und Tutoring
  • erfolgreiches Lehrkonzept für Prüfung und Praxis
  • hohe Bestehensquote in der staatlichen Heilpraktikerprüfung
  • Nachhaltigkeit in Prüfung und Praxis für Naturheilkunde
  • großes und vielseitige Seminarangebot in Sachsen für Heilpraktiker
  • Dozenten und Lehrkräfte sind berufserfahren und fachkompetent
  • unsere Lehrkräfte bilden sich ständig weiter und erfüllen Zertifizierungs- und Schulungsanforderungen
  • Lehrkonzept, Lehrmaterial und Ausbildungsbedingungen sind erstklassig
  • Urkunden und Qualifikationsnachweise im Berufsverband BDN e.V.
  • unsere Pluspunkte
  • unser Lehrplan

Über 30 Jahre Erfahrung in der Heilpraktiker-Ausbildung

Die Heilpraktiker-Berufsausbildung und Praxis-Qualifizierung nach einheitlichen Ausbildungskriterien im Berufsverband ermöglichen unseren Absolventen eine hervorragende Basis zur erfolgreichen Tätigkeit in eigener Praxisniederlassung.
Ganzheitliches Lernen von Beginn an und eine angenehme persönliche Ausbildungsatmosphäre bilden ein gutes Lernklima und den kontinuierlichen Lernerfolg, den Sie für das Erreichen Ihres Zieles brauchen.
Praxiserfahrene Lehrkräfte vermitteln Sicherheit und schaffen eine professionelle und praxisbezogene Ausbildung, die das Grundgerüst bildet für Ihre zukünftige Praxistätigkeit.
Nach Ihren persönlichen Wünschen und Vorkenntnissen wählen Sie Ihren ganz eigenen Weg in der HP-Ausbildung. Durch umfangreiche therapeutische Seminarangebote und vielseitige Qualifikationsmöglichkeiten an der Heilpraktikerschule Leipzig in den unterschiedlichsten naturheilkundlichen Therapieformen fördern wir Ihre Individualität. Wählen Sie nach Ihren persönlichen Wünschen und beruflichen Vorkenntnissen Ihren geeigneten Studienweg. Wir bieten Ihnen eine optimale persönliche Betreuung und ein in Deutschland einmaliges Studienkonzept und Lernsystem.

Ausbildungsstart

  • sofort möglich

Ausbildungsleitung

Die Heilpraktikerschule Leipzig Akademie Naturheilkunde im Berufsverband BDN e.V. wird ausschliesslich von berufserfahrenen Heilpraktikern/innen geführt und geprägt.

Ausbildungsziel

  • staatliche Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde/Naturheilkunde nach HeilprG (Heilpraktikergesetz)

Ausbildungsbesonderheit

  • Praxisbezogenheit und Praxis-Umfeld in der Ausbildung
  • Empathie im kollegialen Miteinander
  • Authenzität und fachkundlich-naturheilkundliches Wissen

Ausbildungsberuf

  • Heilpraktiker*in nach HeilprG (Heilpraktikergesetz/DVO)

Ausbildungserfolge

Die Erfolgsquote der Akademie Naturheilkunde Heilpraktikerschule Leipzig bei den staatlichen Heilpraktiker-Überprüfungen ist überdurchschnittlich positiv.

Ausbildungsform

  • Präsenz-Unterricht, Online-Unterricht

Ausbildungskurse

  • Tagesschule
  • Seminarschule
  • Praktikum, Ambulatorium, Assistenz

Ausbildungsdauer

  • 24 bis 48 Monate – je nach individuellem Ausbildungszeitplan und medizinischen Vorkenntnissen

Ausbildungsberatung/Ausbildungskosten

  • individuelle Terminvereinbarung – Kontakt – Infotermine Probeunterricht

Ausbildung im Berufsverband

Bis zu 120 Fachseminare jährlich, die vom Berufsverband organisiert und angeboten werden, ermöglichen einen systematischen Einstieg in naturheilkundliches Grundwissen und Qualifizierung in naturheilkundlicher Theorie und Praxis.

Leistungsangebot des Berufsverbandes Deutsche Naturheilkunde

  • Irisdiagnose
  • kleine Neuraltherapie
  • Akupunktur – Energetik
  • Schmerztherapie
  • Dorn-Breuss-Therapie
  • Orthomolekulare Therapie
  • Fußreflexzonentherapie
  • Biochemie nach Dr. Schüßler
  • Schröpfen
  • Rezeptierkunde
  • Bioresonanz-Therapie
  • Spagyrik
  • Schröpfmassage
  • Ernährungslehre – Fasten
  • Reflexzonen-Diagnostik und Therapie
  • Infusionstherapie
  • Moxibustion – Akupressur
  • Ohrakupunktur – Suchttherapie
  • Baunscheidt-Therapie
  • Antlitzdiagnose
  • Praxisgründung – Praxismanagement
  • Praxisstart – erfolgreich therapieren von Anfang an
  • Klassische Homöopathie
  • Atemtherapie
  • Blutegel-Therapie
  • Aus- und Ableitungsverfahren
  • Psychologie – Psychotherapie
  • Bachblüten-Therapie
  • Kinesiologie
  • Phytotherapie

Berufseinstieg und Ausbildungserfolge

Nach dem erfolgreichen Bestehen Ihrer Heilpraktiker-Ausbildung werden unsere Schulabsolventen mit vielseitigen Maßnahmen durch den Berufsverband für die erfolgreiche Praxisniederlassung unterstützt.
Existenzgründungsseminare, Hilfe bei der Erstellung von Businessplänen, umfangreiche Serviceleistungen, Symposien, Fachveranstaltungen, zertifizierte Ausbildungskurse in Theorie und Praxis der Naturheilkunde und der regelmäßige Austausch im Kollegium ermöglichen einen guten Marktanteil unserer etablierten HP-Praxen.

Unsere Partnerschulen

  • Heilpraktikerschule Dresden BDN
  • Heilpraktikerschule Chemnitz BDN
  • Heilpraktikerschule Hannover BDN

Klinische und naturheilkundliche Ausbildung in Leipzig

In der Berufsvorbereitung und Heilpraktiker-Ausbildung an der Heilpraktiker-Schule Leipzig werden alle wichtigen Aspekte der zukünftigen naturheilkundlich-therapeutischen Tätigkeit und die klinischen Ausbildungspunkte des Heilpraktikerberufes intensiv in Theorie und Praxis vermittelt.
Ein modernes Lernkonzept sichert ein gutes Grundwissen. Kleine Lerngruppen ermöglichen eine intensive und praxisbezogene Vorbereitung auf die spätere therapeutische Tätigkeit.
Informieren Sie sich über unsere Studienförderung und die Leistungen unseres Berufsverbandes BDN e.V.

Studienkonzept, Lerninhalte, Ausbildungsmaterialien

Lassen Sie sich bei Ihrer Wahl der richtigen Heilpraktiker-Schule das Ausbildungskonzept, Lehrinhalte und Ausbildungsmaterialien gut erklären. Nehmen Sie an einem Probeunterricht teil – so können Sie vergleichen und sich ein persönliches Bild machen.

Heilpraktiker – Beruf mit Tradition

Die Heilpraktikerin und der Heilpraktiker in Deutschland vertreten einen der schönsten und verantwortungs-vollsten Berufe.
Das Bedürfnis zum Helfen und Heilen und die Freude an der Arbeit mit Menschen prägt das Berufsbild der Heilpraktiker/innen.
Viele Heilpraktiker „leben“ ihren Beruf und betrachten daher ihre Tätigkeit im besten Sinne für die Menschen als Berufung. Hingabe, Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit sind für viele Heilpraktiker/innen nicht nur Worte, sondern Bestimmung und Lebensweg.

Der Heilpraktiker ist in der Welt von seiner Stellung her einzigartig und schließt eine notwendige Lücke in unserer Gesellschaft und in unserem Gesundheitssystem.

Die Aufgabe der Heilpraktiker besteht darin, durch gezielte Maßnahmen die Heilkraft der Natur und damit die im kranken Menschen selbst vorhandenen Heilkräfte zu aktivieren, um aus einem vorhandenen Ungleichgewicht ein körperlich-seelisches und geistiges Gleichgewicht wiederherzustellen.

Die Heilpraktiker von heute stehen in Tradition mit dem Gedankengut der alten Naturphilosophen.
Sie setzen auf die Kraft der Natur und die Selbstheilungskräfte des Organismus. Sie schlichten den Streit der „Säfte des Körpers“. Gifte und körperbelastende Medikamente lehnen sie ab. Aus Sicht der Heilpraktiker gibt es bessere Möglichkeiten, Leiden zu lindern und Krankheit zu heilen.
Sie wollen nicht den Kampf der Chemie gegen die Biologie des Körpers. Sie „schließen“ die Krankheit nicht ein, sondern leiten sie mit ihren ganzheitlichen Methoden aus.
Unzähligen Menschen konnte in den letzten Jahrzehnten bei chronischen Leiden, bei welchen die Schulmedizin an ihre Grenzen stösst, geholfen werden.
Die Tätigkeit der Heilpraktiker wird zu den freien Berufen gezählt. Die Leistung wird persönlich und eigenverantwortlich erbracht.
Die Wurzeln der Heilpraktikerschaft in Deutschland sind im wesentlichen zurückzuführen auf:

  • die volksmedizinische Bewegung des 19. Jahrhunderts durch Kneipp, Schroth, Prießnitz und andere,
  • die geistig-philosophische Bewegung des 18. Jahrhunderts durch Hegel, Rosseau und andere
  • die Impulse, die auf antikes hippokratisches Gedankengut zurückgreifen wie bei Hufeland u.a.

Die Heilpraktiker besitzen eine gemeinsame Berufsordnung, in welcher die Berufspflichten, Schweigepflicht, Sorgfaltspflicht, Fortbildungspflicht und anderes geregelt ist.
Das Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (HeilprG) regelt mit dementsprechenden Durchführungsverordnungen den rechtlichen Stand der Heilpraktiker in Deutschland.

Wer kann den Heilpraktiker-Beruf ergreifen?

Allgemeines:
Lebensalter 25 Jahre, abgeschlossene Schulbildung, körperliche und geistige Gesundheit, die
durch ein ärztliches Attest belegt ist, polizeiliches Führungszeugnis

§ Staatliche Zulassung und Überprüfung
Folgende Kenntnisse werden für die amtsärztliche Überprüfung verlangt:
– allgemeine Kenntnisse in Anatomie, Physiologie, Pathologie, Differentialdiagnose, Anamnese, Inspektion, Labor, Hygiene, Notfallmedizin, Gesetzeskunde nach HeilprG (Heilpraktikergesetz) und Infektionsschutzgesetz.

Ablauf der amtsärztlichen Überprüfung vor dem zuständigen Gesundheitsamt:
In der Regel wird zweimal jährlich in den einzelnen Bundesländern an bestimmten Orten (Gesundheitsämtern) durch den
zuständigen Amtsarzt die Überprüfung durchgeführt. Zuerst erfolgt eine schriftliche Überprüfung.
Nach bestandener schriftlicher Überprüfung wird zur mündlich-praktischen Überprüfung eingeladen.

Anmeldung:
Die Anmeldung zur Überprüfung erfolgt nach den jeweiligen bundeslandspezifischen Regelungen über das zuständige Ordnungsamt oder das Gesundheitsamt.

Formalitäten für die Überprüfungsanmeldung:
tabellarischer Lebenslauf, Schulabschlusszeugnis, amtliches/polizeiliches Führungszeugnis, ärztliches Gesundheitszeugnis

Berufserlaubnis:
Nach bestandener Überprüfung gilt die Beurkundung als Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung in ganz Deutschland.

BDN-Leitlinien Heilpraktikerausbildung

Leitlinien für die Heilpraktiker-Ausbildung im Berufsverband Deutsche Naturheilkunde e.V.

Die Ausbildungs-Leitlinien der Heilpraktiker-Berufsverbände BDN e.V./BDHN e.V./IQHP sind im Deutschen Bundestag und im beauftragten Gutachten des Gesundheitsministeriums als beispielführend genannt.
Die Ausbildungsinhalte entsprechen exakt den Anforderungen und hohen Qualitätsnormen einer fundierten medizinisch-naturheilkundlichen Ausbildung.